FRANKFURT (dpa-AFX) – Nach seinem Rekordsprung am Vortag wird der Dax am Donnerstag etwas tiefer erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex auf 13 454 Punkte und damit 0,09 Prozent unter seinem Vortagesschluss. Die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed, die sich die Möglichkeit einer Anhebung im Dezember offenhielt, spielte an den Märkten zunächst kaum eine Rolle.

Neben guten Vorgaben der Wall Street hatten zuletzt vor allem der etwas schwächere Eurokurs sowie positive Signale zur Wirtschaftsentwicklung dem Aktienmarkt hierzulande Rückenwind geliefert. Am Donnerstag richten sich die Blicke nun auf Daten zur Industriestimmung in der Eurozone. Gegen Mittag steht dann der Zinsentscheid der Bank of England an.

Für Impulse könnte auch die Berichtssaison mit Zahlen etwa des Medizinkonzerns Fresenius und dessen Tochter FMC sorgen. Zudem legen einige Konzerne aus der zweiten Reihe ihre Resultate vor./mis/jha/