PEKING (dpa-AFX) – Chinas Notenbank hat die Kapitalauflagen für regionale Banken bei der Vergabe von Krediten an kleinere und private Unternehmen verringert. Der Satz für die sogenannte Mindesreserve für Banken mit einer Bilanzssumme von weniger als 10 Milliarden Yuan (1,3 Mrd Euro) werde ab dem 15. Mai auf acht Prozent gekürzt, teilte die Notenbank am Montag in Peking mit. Dieser Satz gelte zudem für Kredite von nur in einer bestimmte Region aktiven Banken, die Geld an die dort tätigen Unternehmen verleihen.

Die Mindestreserve ist der Betrag eines Kredits, den Banken bei der Notenbank hinterlegen müssen und damit nicht anderweitig verwenden können. Je niedriger der Satz ist, desto mehr Kredite können die Banken vergeben. Bislang hatte der Satz für vor allem regional aktive Banken nach Angaben von Experten bei elf Prozent gelegen. Nach Berechnungen der Nachrichtenagentur Bloomberg profitieren von diesem Schritt rund 1000 Regionalbanken des Landes. Es werden langfristig rund 280 Milliarden Yuan an liquiden Mitteln freigesetzt./zb/fba