BERLIN (dpa-AFX) – Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat die Union zu einer offensiven Einstellung für Gespräche mit Grünen und FDP über eine neue Bundesregierung aufgerufen. "Dass die große Koalition beendet ist, ist nicht nur für die SPD gut", schrieb der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag in einem Beitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Mittwoch). "Wir sollten daher schnellstens eine konstruktive und positive Sicht auf unsere einzige Regierungsperspektive finden."

Eine ganz neue Regierungsformation sollte auch neue gemeinsame Ansätze finden, machte Röttgen deutlich. Der frühere Bundesumweltminister schlug unter anderem eine deutsch-französische Staatsanleihe zur Finanzierung bestimmter Zwecke wie für Innovationen in Unternehmen vor./sam/DP/men