MÜNCHEN (dpa-AFX) – Bayerns FDP-Chef Albert Duin zeigt erhebliche Zweifel am Erfolg der Sondierungen über eine Jamaika-Koalition in Berlin. "Ich sehe kaum eine Chance. Jamaika ist eine Totgeburt", sagte er den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND/Freitag). "Der ideologische Hypermoralismus der Grünen macht jede Form einer gemeinsamen Regierungsbildung unmöglich."

CDU, CSU, FDP und Grüne wollen nach rund zwei Wochen eine Zwischenbilanz ihrer Sondierungen für ein Bündnis auf Bundesebene ziehen. Dazu kommt an diesem Freitag (13.00 Uhr) die große Runde von mehr als 50 Verhandlern in Berlin zusammen.

Duin prophezeite: "Wir werden monatelang eine geschäftsführende Bundesregierung unter Angela Merkel erleben, bis sich die Aufregung um die AfD gelegt hat. Und dann gibt es Neuwahlen."

FDP-Vize Wolfgang Kubicki hält ein Scheitern der Sondierungen für möglich. Er machte "intensive Beziehungen" zwischen CDU und Grünen aus und warnte via RND: "Wenn Union und Grüne sich auf eine falsche Politik verständigen wollen, werden wir die einzigen sein, die widerstehen."/kie/DP/zb