BERLIN/BRÜSSEL (dpa-AFX) – EU-Chefunterhändler Michel Barnier hat eine Einigung mit Großbritannien auf die Schlussrechnung beim Brexit bestritten. "Wir arbeiten noch daran, wir haben es noch nicht geschafft", sagte Barnier am Mittwoch in Berlin. Mehr sagte er dazu nicht.

Mehrere britische Medien hatten zuvor von einer Grundsatzeinigung berichtet. Eine genaue Summe sei noch nicht festgelegt worden, sie werde aber je nach Auslegung einer vereinbarten Berechnungsmethode zwischen 45 und 55 Milliarden Euro liegen.

Die EU-Kommission kommentierte die Berichte nicht. Der SPD-Europaabgeordnete Jens Geier bestätigte aber, dass es ein britisches Angebot gebe, das auf Forderungen der EU eingehe. Am Montag steht ein Gespräch der britischen Premierministerin Theresa May mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker an./vsr/DP/das