FRANKFURT (dpa-AFX) – Die Europäische Zentralbank (EZB) beginnt mit dem Ausstieg aus ihrer sehr lockeren Geldpolitik, allerdings sehr vorsichtig. Zu diesem Schluss gelangt Carsten Brzeski, Chefvolkswirt der ING-Diba, in einem Kommentar vom Donnerstag. Die angekündigte Halbierung der Wertpapierkäufe ab Anfang 2018 sei zwar ein Kurswechsel, aber ein sehr sanfter und keine große Kehrtwende. Die EZB wolle den Rückzug aus ihrer Krisenpolitik so vorsichtig wie möglich beginnen, ohne den Euro zu stärken oder die Anleiherenditen zu erhöhen./bgf/tos/zb