HALLE (dpa-AFX) – Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) fordert, dass die Energiepreise auch nach dem Ausstieg aus der Braunkohle in Deutschland bezahlbar bleiben. "Klimaschutz ja, aber wir brauchen einen Klimaschutz, der marktwirtschaftlich funktioniert", sagte er am Dienstagabend bei einer Diskussionsveranstaltung mit Bürgern in Halle. Wenn die Kohlekraftwerke in den nächsten 20 Jahren schrittweise abgeschaltet würden, wie es die vom Bund eingesetzte Kohlekommision empfohlen hat, sei es notwendig, die erneuerbaren Energien wettbewerbsfähig zu machen. "Da haben wir ganz viel Arbeit vor uns", sagte Altmaier. Der Kohleausstieg dürfe Deutschlands Stellung als eine der erfolgreichsten Volkswirtschaften nicht gefährden, erklärte er.

Das Treffen mit rund 200 Einwohnern der Region Halle-Leipzig, in der Braunkohle abgebaut und verstromt wird, stand unter dem Motto "Zukunft in Wohlstand". Neben Kohleausstieg und Klimaschutz ging es unter anderem um die Themen Ausbildung und Fachkräftemangel sowie um Folgen der Digitalisierung./pb/DP/he