Das Ifo-Institut sieht 2017 mehr als optimistisch, die Allianz schielt nach Frankreich und United Internet übernimmt Strato

Ifo: Optimistisch ins neue Jahr

Positive Wirtschaftsaussichten für das ausklingende und das kommende Jahr. Zu dieser Prognose gelangt das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung in München. Das Analyse-Haus geht von einem Wachstum um 1,9 Prozent für 2016 aus. Dass die Wirtschaft auch im nächsten Jahr – um 1,5 Prozent – spürbar zulegen wird, ist laut Institut ebenfalls zu erwarten. Ifo-Präsident Clemens Feust zufolge, sei von einem weitaus stärkeren vierten Quartal für 2016 auszugehen als vermutet. Dies wirkt sich aller Wahrscheinlichkeit auch positiv auf das neue Jahr aus: “Diesen Schwung nehmen wir mit ins neue Jahr”, so Feust. Zum vollständigen Beitrag auf n-tv.de: goo.gl/SVMPkq

Allianz & Generali in der Gerüchte-Küche

Die Medienlandschaft munkelt. Einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge ziehe der Versicherungskonzern Allianz das Frankreichgeschäft des Konkurrenten Generali zu übernehmen in Betracht. Über ein erstes Angebot soll die Allianz bereits nachdenken. Doch wie aus internen Kreisen der Generali zu hören ist, sei ein Verkauf des französischen Tochterunternehmens überhaupt nicht in Erwägung gezogen worden. Eine offizielle Stellungnahme dazu möchten beide Unternehmen nicht geben. Es bleibt also spannend. Zum vollständigen Beitrag auf handelsblatt.com: goo.gl/5cN8Ly

United Internet kauft Telekom-Tochter

Der Internet-Provider United Internet übernimmt das Tochterunternehmen der Telekom Strato. Der Kaufpreis liegt bei rund 600 Millionen Euro, darauf einigten sich beide Parteien. Noch im ersten Halbjahr 2017 soll der Kauf erfolgreich über die Bühne gegangen sein. Der Übernahme zustimmen muss allerdings noch das Bundeskartellamt, damit die Transaktion ihre Rechtsgültigkeit erhält. Erste positive Reaktionen gab es bereits nach Bekanntgabe auf dem Börsenparkett. United Internet verzeichnete einen Kursanstieg von 5,2 Prozent.

Ziel der Übernahme ist es, die ohnehin schon führende Stellung auf dem europäischen Markt weiter auszubauen. United Internet, repräsentiert unter anderem durch die Marken web.de, 1&1 und GMX, führt den europäischen Markt im Bereich Webhosting an. Zum vollständigen Artikel im manager magazin: goo.gl/2GBV60

Bild: Nataliya Hora