NEW YORK (dpa-AFX) – Die US-Börsen haben sich am sogenannten "Cyber Monday" nur wenig verändert präsentiert. Im frühen Handel hatte es zunächst weitere Rekorde gegeben, danach aber war die Luft schnell wieder raus. Der Leitindex Dow Jones Industrial stand zum Handelsende 0,10 Prozent höher auf 23 580,78 Punkten, nachdem er in der Spitze bis auf 23 638,92 Punkte geklettert war und damit so hoch wie nie zuvor.

Der breit gefasste S&P 500 gab um 0,04 Prozent nach auf 2601,42 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 sank um 0,05 Prozent auf 6405,97 Punkte. Auch diese beiden Indizes hatten zuvor mit 2606,41 beziehungsweise 6420,21 Punkten neue Bestmarken erzielt.

Etwas ausgebremst wurde der Aktienmarkt von den gesunkenen Ölpreisen. Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung nach einem kräftigen Anstieg in der Vorwoche. Experten erwarten, dass die OPEC am Donnerstag an Produktionskürzungen festhalten wird. Ansonsten standen Einzelhändler im Fokus, denn an diesem Montag, dem "Cyber Monday", lockten Internet-Shops ihre Käufer mit Schnäppchenpreisen./ajx/she