NEW YORK (dpa-AFX) – Die US-Aktienmärkte haben sich am Donnerstag nach einer erneut schwachen Eröffnung kräftig berappelt und deutlich fester geschlossen. Vor allem die zuletzt unter Druck geratenen Aktien aus dem Finanzsektor und der Ölbranche führten die Erholung an. Zuvor hatten schwache US-Arbeitsmarktdaten und kritische Worte von US-Präsident Donald Trump in Richtung China für Belastung gesorgt.

Der Dow Jones Industrial endete mit einem Gewinn von 1,62 Prozent bei 23 625,34 Punkten. Der marktbreite S&P 500 stieg um 1,15 Prozent auf 2852,50 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 rückte um 1,05 Prozent auf 9094,43 Punkte vor./edh/he