NEW YORK (dpa-AFX) – Der Dow Jones Industrial hat am Freitag erstmals in seiner Geschichte die runde Marke von 29 000 Punkten übersprungen. Allerdings konnte er sich nicht lange in dieser Rekordhöhe halten. Zum Handelsschluss verlor der Leitindex 0,46 Prozent auf 28 823,77 Punkte. In der Spitze war es für das wohl bekannteste Börsenbarometer der Welt bis auf 29 009 Zähler hochgegangen. Auf Wochensicht verzeichnete der Dow ein Plus von rund 0,7 Prozent.

Auch den anderen Indizes in New York ging nach dem Erreichen erneuter Rekorde die Luft aus. Der marktbreite S&P 500 schloss 0,29 Prozent schwächer auf 3265,35 Punkten. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 0,26 Prozent auf 8966,64 Zähler nach unten.

Entspannungssignale im Konflikt zwischen den USA und dem Iran und die in der neuen Woche anstehende Unterzeichnung der Teileinigung im US-chinesischen Handelsstreit sorgten zuletzt wieder für Optimismus am Markt. Nach der Rekordrally ist es aber nicht verwunderlich, dass Anleger nun etwas vorsichtiger werden. Der Dow brauchte für seinen Sprung von 28 000 auf 29 000 Punkte weniger als zwei Monate./ajx/he