NEW YORK (dpa-AFX) – Die wichtigsten US-Aktienindizes sind am Montag nach dem verlängerten Wochenende deutlich abgesackt. In Europa wird erst wieder am Dienstag gehandelt.

Der eskalierende Handelskonflikt zwischen den USA und China habe die Stimmung an den New Yorker Börsen belastet, sagten Marktteilnehmer. Nur eineinhalb Wochen nach Inkrafttreten der umstrittenen US-Zölle auf Stahl und Aluminium kündigte China an, 128 US-Produkte mit Zöllen zwischen 15 und 25 Prozent zu belegen. Vor diesem Hintergrund wendeten sich Anleger von riskanteren Investments eher ab.

Der Dow Jones Industrial fiel um 1,90 Prozent auf 23 644,19 Punkte. Für den breit gefassten S&P 500 ging es um 2,23 Prozent auf 2581,88 Punkte nach unten. Damit fiel der Index zum ersten Mal seit Juni 2016 unter die viel beachtete 200-Tage-Linie. Der Nasdaq 100 rutschte am Montag um 2,89 Prozent auf 6390,84 Punkte ab./he