NEW YORK (dpa-AFX) – Hohe Kursverluste von General Electric (GE) und schwache Bankenaktien haben am Montag die US-Börsen in ihrem Aufwärtsdrang gebremst. Der Dow Jones Industrial gab um 0,06 Prozent auf 22 761,07 Punkte leicht nach. Kurz nach der Startglocke war er noch auf den Höchststand von 22 803,37 Punkten gestiegen. Damit hatte er erstmals über der Marke von 22 800 Zählern notiert.

Abgänge mehrerer Top-Manager und Sorgen um die künftige Dividende von General Electric drückten den Kurs des Schwergewichts im Dow Jones Index um fast 4 Prozent. Zudem gerieten die Papiere großer Banken im späten Handel unter Druck. Hier legten Investoren Vorsicht an den Tag, veröffentlichen doch im weiteren Wochenverlauf gleich mehreren Geldhäuser ihre Quartalszahlen.

Der breite S&P 500 verlor am Montag 0,18 Prozent auf 2544,73 Punkte. Der Nasdaq-Auswahlindex 100 gab um 0,10 Prozent auf 6058,53 Punkte nach. Er hatte zuvor bei 6078,81 Zählern ein Rekordhoch erreicht./bek/he