NEW YORK (dpa-AFX) – Nach dem Kursrutsch zum Wochenstart haben sich die US-Börsen am Dienstag wieder deutlich erholt. Vor allem in den letzten eineinhalb Handelsstunden ging es spürbar aufwärts, auch wenn die Vortagesverluste nicht ganz wettgemacht werden konnten. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial übersprang wieder locker die Marke von 24 000 Punkten. Im Fokus am Markt standen der erfolgreiche Handelsstart der Spotify -Aktien, starke US-Autoabsatzzahlen für März sowie eine für Marktteilnehmer beruhigende Kreisemeldung zum Umgang des Weißen Hauses mit dem Online-Händler Amazon .

Der Dow beendete den Tag mit einem Plus von 1,65 Prozent auf 24 033,36 Punkte. Für den breit gefassten S&P 500 ging es um 1,26 Prozent auf 2614,45 Punkte nach oben. Der Nasdaq 100 legte um 1,06 Prozent auf 6458,83 Punkte zu. Tags zuvor waren die wichtigsten Indizes noch mit kräftigen Verlusten zwischen 2 und 3 Prozent in das zweite Quartal des Jahres gestartet, wobei die Technologieaktien erneut die heftigsten Kursverluste erlitten hatten.

Der zugespitzte Handelskonflikt zwischen den USA und China hatte verunsichert, nachdem China wegen der verhängten US-Strafzölle Vergeltungsmaßnahmen beschloss. Das Volumen der Zölle ist allerdings vergleichsweise niedrig./ck/he