NEW YORK (dpa-AFX) – Die US-Aktienmärkte haben am Dienstag von höheren Ölpreisen und einem nachgebenden US-Dollar Auftrieb erhalten und freundlich geschlossen. Sämtliche wichtigen Indizes erklommen dabei zwischenzeitlich erneut Rekordhöhen. Die ausgesetzte Unabhängigkeitserklärung Kataloniens hatte kaum Einfluss auf die Notierungen.

Der Dow Jones Industrial endete mit einem Plus von 0,31 Prozent bei 22 830,68 Punkten, nachdem er bei 22 850,51 Punkten einen Höchststand erreicht hatte. Der marktbreite S&P 500 kletterte ebenfalls zunächst auf ein Rekordhoch von 2555,23 Zählern und gewann letztlich 0,23 Prozent auf 2550,64 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 stieg im frühen Handel bis auf einen Rekordwert von 6084,14 Zählern. Der Schlusskurs lag 0,08 Prozent über dem Vortag bei 6063,52 Punkten./edh/he