NEW YORK (dpa-AFX) – Am letzten Handelstag der Woche sind die US-Börsen nicht recht in Schwung gekommen. Die Quartalszahlen der drei Großbanken Citigroup , JPMorgan und Wells Fargo wurden von Anlegern am Freitag mit Kursverlusten quittiert. Damit könnte die beginnende Saison der Quartalsberichterstattung einen Fehlstart erleiden. In der Branchentabelle verzeichneten Finanzwerte die höchsten Verluste.

Gegenwind gab es auch von der Konjunktur. So hatte sich die Stimmung der US-Verbraucher im April – von hohem Niveau aus – deutlicher verschlechtert als Experten vorhergesagt hatten.

Der Dow Jones Industrial gab im frühen Handel um 0,27 Prozent auf 24 417,30 Punkte nach. Dennoch liegt der Index seit Wochenbeginn mit 2,3 Prozent im Plus. Für den breiter gefassten S&P 500 ging es zuletzt um 0,24 Prozent auf 2657,72 Punkte aufwärts. Der technologielastige Nasdaq 100 fiel um 0,43 Prozent auf 6627,96 Punkte./bek/he