NEW YORK (dpa-AFX) – Die Anleger an der Wall Street dürften sich zum Wochenschluss zunächst etwas zurückhalten. Etwa eine Stunde vor dem Auftakt am Freitag taxierte der Broker IG den Leitindex Dow Jones Index 0,10 Prozent tiefer bei 22 359 Punkten. Tags zuvor hatte das Börsenbarometer noch leicht zugelegt. Damit winkt dem Dow gleichwohl das achte Quartalspuls in Folge.

Am letzten Handelstag der Woche stehen derweil Konjunkturnachrichten im Fokus. So setze der leichte Anstieg der nominalen Konsumausgaben im August die US-Notenbank nicht unter Zugzwang, schrieb Analyst Ralf Umlauf von der Landesbank Helaba. Nach Börseneröffnung werden noch Daten zur Stimmung der Einkaufsmanager im Mittleren Westen und zum Verbrauchervertrauen jeweils im September veröffentlicht.

Unter den Einzelwerten zogen die Aktien von Tyson Foods im vorbörslichen US-Handel um fast 4 Prozent an. Der Lebensmittelkonzern hatte seinen Ausblick angehoben und ein Umstrukturierungsprogramm angekündigt, das auch eine Reduzierung der Mitarbeiterzahl vorsieht.

Für die Papiere von AIG ging es vorbörslich moderat nach oben. US-Finanzaufseher wollen offenbar den Versicherungsriesen aus der strengen Aufsicht für systemrelevante Finanzinstitute entlassen. Der Ausschuss für die Aufsicht über die Finanzstabilität komme an diesem Freitag kurzfristig zusammen und plane, den tief in die Finanzkrise von 2008 verstrickten Konzern nicht mehr als besondere Gefahr für das Finanzsystem einzustufen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf eingeweihte Personen./la/tos