NEW YORK (dpa-AFX) – Die ungebrochene Rekordlaune an den US-Börsen dürfte sich am Mittwoch mit leicht gedrosseltem Tempo fortsetzen. Der Dow könnte womöglich bereits kurz nach dem Handelsstart die Marke von 23 900 Punkten reißen und in dieser Woche noch die 24000-Punkte-Hürde ins Visier nehmen. Neue Provokationen Nordkoreas könnten allerdings auf die Stimmung der Anleger drücken. Das kommunistische Land hat seine bisher weitreichendste Interkontinentalrakete getestet, die möglicherweise bis in die USA reicht.

Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial rund eine Stunde vor Handelsbeginn mit 0,26 Prozent im Plus bei 23 898 Punkten. Am Dienstag hatte der US-Leitindex erstmals die Marke von 23 800 Punkten übersprungen und war bis auf 23 849,61 Punkte gestiegen. Auch der breite S&P 500 -Index und die Technologiebörse Nasdaq eroberte Bestmarken. Sie profitierten allesamt davon, dass die von US-Präsident Donald Trump versprochene Steuerreform am Vortag eine weitere Hürde genommen hatte.

Die US-Notenbank (Fed) bleibt wegen der Anhörung der scheidenden Fed-Präsidentin Janet Yellen vor dem Wirtschaftsausschuss im Blick. Weiter dürfte auf Signale über einen nächsten Zinsschritt im Dezember geachtet werden, zumal der nominierte Fed-Chef Jerome Powell bereits tags zuvor mitgeteilt hatte, dass er eine leichte Anhebung erwarte. Zudem stehen weitere Wirtschaftsdaten – etwa aus dem Immobiliensektor – an sowie der wöchentliche Ölbericht und der Konjunkturbericht der Fed.

Unternehmensseitig sollte es zugleich relativ ruhig zugehen. Apple will einen Fehler in seinem aktuellen Betriebssystem für Mac-Computer ausbessern, durch den der Passwort-Schutz ausgehebelt werden kann. Die dicht an ihrem Rekordhoch bei 176,24 US-Dollar gehandelten Aktien bewegte das allerdings vorbörslich nicht.

Allergan gewannen vorbörslich dagegen 1,8 Prozent und profitierten von einer Hochstufung auf "Overweight" mit einem Kursziel von 200 Dollar durch die US-Bank Morgan Stanley. Die Anteile von Wal-Mart stiegen vor dem Handelsstart um 0,6 Prozent. Sie wurden zuvor von RBC auf "Sector Perform" hochgenommen und das Kursziel leicht von 92 auf 96 Dollar angehoben./ck/das