FRANKFURT (dpa-AFX) – Der Dax hat am Montag nach einigem Hin und Her gerade so die Marke von 13 000 Punkten verteidigt. Gebremst vom starken Euro gab der Leitindex am Ende um 0,46 Prozent auf 13 000,20 Punkte nach. Im Handelsverlauf hatte er zweimal kurz unter der runden Marke gelegen. In der Spitze war er jedoch auch über 13 100 Punkten gestiegen.

Im Spannungsfeld zwischen einer robusten Wirtschaftsentwicklung und einem davon angetriebenen Euro falle Anlegern derzeit das Abwägen schwer, hieß es am Markt. Die starke Gemeinschaftswährung drückte am Aktienmarkt merklich auf die Bremse, weil sie den Warenexport deutscher Unternehmen erschweren kann. Am Nachmittag hatte der Euro mit 1,1961 US-Dollar seinen höchsten Stand seit September erreicht.

In der zweiten deutschen Börsenreihe erging es dem MDax mit einem Minus von 0,26 Prozent auf 26 632,99 Punkte nur wenig besser. Der Technologiewerte-Index TecDax hingegen fiel noch deutlicher als der Dax um 0,85 Prozent auf 2549,22 Zähler./tih/she