FRANKFURT (dpa-AFX) – Der Dax hat an Christ Himmelfahrt nach Monaten wieder die Marke von 13 000 Punkten übersprungen. Im ruhigen Feiertagshandel schaffte es der Leitindex erstmals seit Anfang Februar über die Schwelle, die den Tag über umkämpft blieb. Am Ende schaffte er aber ein klares Plus von 0,62 Prozent und ging mit 13 022,87 Punkten unweit seines Tageshochs aus dem Handel.

Die Euro-Schwäche, die zuletzt wegen der exportfördernden Wirkung zum Kurstreiber für deutsche Aktien geworden war, kam am Donnerstag vorerst zu einem Ende und hemmte so zeitweise den Dax. Am Nachmittag sah es deshalb zunächst danach aus, als ob er den Test der runden Marke nicht bestehen würde. Rückenwind gaben ihm dann aber die US-Börsen, die ihre Gewinne nach freundlichem Start ausbauten.

Der MDax schloss am Donnerstag mit einem moderaten Aufschlag von 0,23 Prozent bei 26742,40 Punkten. Das Technologiewerte-Barometer TecDax stieg um ein halbes Prozent auf 2787,23 Punkte./tih/he