FRANKFURT (dpa-AFX) – Der Dax hat am Donnerstag nach Anlaufschwierigkeiten an seine moderaten Vortagsgewinne angeknüpft. Im Handelsverlauf fehlten ihm zeitweise weniger als 40 Punkte bis zur viel beachteten 12 000-Punkte-Marke, die er vergangene Woche erstmals seit Oktober wieder geknackt hatte. Zum Schluss notierte der deutsche Leitindex noch 0,25 Prozent im Plus bei 11 935,20 Punkten. Der Index der mittelgroßen Werte MDax gewann letztlich 0,34 Prozent auf 25 250,52 Punkte.

Die Einigung von Großbritannien und der EU auf eine längere Frist für den Brexit ließ die Anleger weitgehend kalt. "Nicht zum ersten Mal in Sachen Brexit fragt man sich ‘und jetzt?’, und wie so häufig gibt es hierauf leider keine klaren Antworten", kommentierte Analyst Manuel Andersch von der BayernLB.

Derweil sieht Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel den Dax charttechnisch im grünen Bereich. Als positives Zeichen wertet er, dass der Leitindex sich über 11 800 Punkten behauptet hat. Einen neuen Test dieser Marke hält der Experte zwar wegen der latenten Brexit-Unsicherheit für nicht ausgeschlossen. Alles in allem befinde sich der Dax aber weiter im Aufwärtsmodus, der ihn bis auf 12 500 Punkte tragen könne./gl/he