FRANKFURT (dpa-AFX) – Der Dax ist nach seinem schwachen Wochenbeginn am Dienstag mit einem bescheidenen Plus in den Handel gestartet. Angesichts des feiertagsbedingt verlängerten Wochenendes an der Wall Street fehlten dem deutschen Leitindex klare Vorgaben. Neben einigen Unternehmenszahlen schauten die Anleger zunächst auf heimische Konjunkturdaten.

Wenige Minuten nach dem Handelsstart stieg der Dax um 0,26 Prozent auf 12 417,42 Punkte. Nun bleibt abzuwarten, ob es zu einer Fortsetzung der deutlichen Zwischenerholung in der vergangenen Woche kommt. Portfoliomanager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners sprach von einem “harten Ringen zwischen Bullen und Bären”. Noch sei nicht entschieden, ob die Optimisten oder die Pessimisten die Oberhand gewännen.

Analyst Ric Spooner von CMC Markets sah die Anleger mit Blick auf die schwächelnden asiatischen Handelsplätze in einem “Abwartemodus”. Neue Impulse dürften vor allem am Nachmittag auf die Anleger warten, wenn die derzeit tonangebenden US-Börsen wieder in den Handel starten.

Die anderen deutschen Aktienindizes legten am Dienstagmorgen ebenfalls etwas zu: Der MDax der mittelgroßen Unternehmen stieg um 0,36 Prozent auf 26 146,70 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,16 Prozent auf 2567,50 Punkte hoch. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,15 Prozent auf 3412,98 Punkte./gl/jha/