FRANKFURT (dpa-AFX) – Die Stimmung am deutschen Aktienmarkt hat sich am Donnerstag weiter eingetrübt. Der deutsche Leitindex Dax knüpfte an seine Vortagesverluste an und sackte um 1,26 Prozent auf 10 409,68 Punkte ab. Damit fiel das Börsenbarometer auf das Niveau von Ende April zurück.

Für den MDax ging es um 1,48 Prozent auf 23 198,98 Punkte nach unten. Der EuroStoxx 50 , der Leitindex der Eurozone, büßte mehr als 1 Prozent ein.

"Die Hoffnungen auf eine schnelle, V-förmige Erholung in wichtigen Wirtschaftsnationen schwinden immer mehr", erklärte Marktstratege Michael McCarthy vom Handelshaus CMC Markets. Für Mollstimmung am US-Aktienmarkt hatte bereits Notenbank Jerome Powell gesorgt. Seiner Ansicht nach könnten weitere Konjunkturhilfen als Reaktion auf die Corona-Krise nötig sein, um die Wirtschaft des Landes zu stützen./la/fba