FRANKFURT (dpa-AFX) – Der deutsche Aktienmarkt ist am Montag mit moderaten Gewinnen in die neue Börsenwoche gestartet. Die am Freitagabend erneut hochgekochten Sorgen vor einer Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und China legten sich über das Wochenende wieder etwas. Allerdings erwägt China Kreisen zufolge angeblich nun eine Abwertung seiner Landeswährung Yuan. Zudem müssen aktuell die Handelsdaten aus Deutschland verarbeitet werden und unternehmensseitig steht der Chefwechsel bei der Deutschen Bank im Fokus.

Kurz nach dem Handelsstart legte der Dax um 0,53 Prozent auf 12 305,55 Punkte zu und machte damit sein Minus vom Freitag wieder wett. Der MDax , der die Aktien mittelgroßer deutscher Unternehmen repräsentiert, stieg um 0,40 Prozent auf 25 744,71 Punkte. Der Technologieindex TecDax gewann 0,64 Prozent auf 2516,61 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um rund 0,21 Prozent hoch.

Die Aktien der Deutschen Bank gewannen an der Dax-Spitze 3,2 Prozent./ck/she