PARIS/LONDON (dpa-AFX) – Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Mittwoch aufgrund zunehmender Befürchtungen einer zweiten Covid-19-Infektionswelle den Rückwärtsgang eingelegt. Der Leitindex EuroStoxx 50 schloss mit einem Minus von 2,55 Prozent bei 2810,55 Punkten. Der Pariser Cac 40 verlor 2,85 Prozent auf 4344,95 Punkte. Der Londoner FTSE 100 sank um rund 1,5 Prozent.

Erste Lockerungsmaßnahmen anderer Länder wie China, Südkorea und Deutschland seien am Markt zunächst als Fortschritt betrachtet worden, schrieb Börsenexperte David Madden von CMC Markets. "Leider sind die Infektionsraten in diesen Ländern dann auch wieder gestiegen." Am Vorabend hatte der prominente US-Immunologe und Regierungsberater Anthony Fauci vor einer übertrieben schnellen Rückkehr zur Normalität gewarnt. "Das könnte wirklich ernste Konsequenzen haben", sagte er./edh/he