PARIS/LONDON (dpa-AFX) – Die Aussicht auf erhebliche Steuererleichterungen für US-Unternehmen hat zum Wochenbeginn in Europa die Laune unter den Anlegern aufgehellt. Nach einer mauen Vorwoche legte der EuroStoxx 50 zum Handelsende am Montag um 1,38 Prozent auf 3576,22 Punkte zu. In Frankreich ging es für den Pariser Leitindex CAC-40 um 1,36 Prozent auf 5389,29 Punkte nach oben. Der deutlich unter 1,19 US-Dollar gesunkene Euro half, weil dies die Exportchancen verbessern kann.

Der US-Senat hatte in der Nacht auf Samstag grünes Licht für die von US-Präsident Donald Trump angestrebte Steuerreform gegeben. Zwar steht noch eine Abstimmung im Repräsentantenhaus an. Die Republikaner zeigten sich aber optimistisch, dass Trump das Gesetz noch vor Jahresende unterzeichnen kann.

Beim britischen FTSE 100 belief sich das Plus auf 0,53 Prozent auf 7338,97 Punkte. Auf die Meldung gegen Handelsende über Verzögerungen bei der Brexit-Einigung zwischen der Europäischen Union und Großbritannien reagierte der "Footsie" nur leicht positiv. Das britische Pfund gab zum Dollar leicht nach./ajx/jha/