PARIS/LONDON/MADRID (dpa-AFX) – Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Freitag wieder an Schwung verloren. Der EuroStoxx 50 schaffte zwar gleich zu Handelsbeginn noch den Sprung auf den höchsten Stand seit Anfang Juni, drehte dann aber schnell wieder ins Minus und ging 0,28 Prozent tiefer bei 3603,32 Punkten aus dem Handel. Auf Wochensicht legte er hingegen um 0,24 Prozent zu.

Der französische CAC-40 gab am Freitag um 0,36 Prozent auf 5359,90 Zähler nach. Für den britischen FTSE 100 hingegen ging es um 0,20 Prozent auf 7522,87 Punkte nach oben. Der "Footsie" profitierte etwas vom schwächeren Pfund, das Exporteuren das Leben erleichtern kann./he/jha/