TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) – Die Aussicht auf Neuwahlen in Japan noch im Oktober und die Steuerpläne von US-Präsident Donald Trump haben an den Börsen in Japan für Kursgewinne gesorgt. Der Leitindex Nikkei 225 legte um 0,5 Prozent auf 20 363,11 Punkte zu. Etwas freundlicher war die Stimmung zum Teil auch in anderen asiatischen Märkten. Der CSI-300-Index , der die 300 größten Werte an den Börsen Shanghai und Shenzhen abbildet, trat auf der Stelle.

Die am Mittwoch vom US-Präsidenten in Aussicht gestellte umfangreiche Entlastung der Bürger und Unternehmen in den USA sorgte in den USA und auch an anderen Märkten für Nachfrage an den Aktienmärkten. In Japan selbst rücken unterdessen Neuwahlen näher. Japans rechtskonservativer Ministerpräsident Shinzo Abe löste das Unterhaus des Parlaments auf. Nun wird erwartet, dass die Japaner am 22. Oktober ein neues Parlament wählen./jha/men