Silbervorkommen:

Die begrenzten Silbervorkommen versprechen einen Anstieg des Silberpreises. Durch die hohe Nachfrage werden die Silbervorkommen weltweit zurückgehen.

Loading
 Merkliste Fondsvergleich

Silbervorkommen

Silbervorkommen im Überblick

Silber ist ein seltenes Element, das mit einem Anteil von etwa entsprechend 0,0000079 Prozent in der Erdkruste vorkommt. Es ist dabei allerdings etwa 20 mal häufiger als Gold. In der Natur tritt es gediegen, das heißt meist in Form von Körnern oder als drahtig verästeltes Geflecht in Erzgängen auf. Neben gediegenem Silber, das in der Natur bisher an rund 3850 Fundorten nachgewiesen werden konnte, findet man es vor allem in sulfidischen Mineralen. Wichtige Fundorte von gediegenem Silber waren: Freiberg/Erzgebirge, Schwaz (Tirol), Kongsberg in Norwegen der Harz, Keweenaw-Halbinsel der USA, Batopilas in Mexiko und das Mansfelder Kupferschiefer-Revier.

Silbervorkommen in Erzgesteinen

Zu den wichtigsten sulfidischen Silbererzen zählen unter anderem Akanthit (Silberglanz) mit einem Silbergehalt von etwa 87 % und Stromeyerit (Kupfersilberglanz) mit etwa 53% Silberanteil. Das Mineral mit dem höchsten Silberanteil von maximal 99% ist allerdings das selten vorkommende Allargentum. Ebenfalls selten vorkommende Silberminerale sind unter anderem der Chlorargyrit (veraltet Hornerz bzw. Silberhornerz) der Miargyrit (Silberantimonglanz). Insgesamt sind einschließlich gediegen Silber bisher 167 Silberminerale bekannt. Neben diesen Silbererzen findet man noch sogenannte silberhaltige Erze, die meist nur geringe Mengen Silber (0,01–1%) enthalten. Dies sind häufig Bleiglanz und Kupferkies. Aus diesem Grund wird Silber häufig als Nebenprodukt bei der Blei- oder Kupferherstellung gewonnen.

Wichtige Silbervorkommen weltweit heute

Die wichtigsten Silbervorkommen befinden sich in Mexiko, den USA und Kanada und in Südamerika. 2009 wurden in Mexiko drei neue Silberminen eröffnet. Damit löste Mexiko Peru als weltgrößten Silber-Förderer ab. Lateinamerika gilt als die Region mit den größten Silbervorkommen weltweit. Gegenwärtig fördert Peru 17 Prozent und Mexiko 15 der weltweiten Silbervorkommen China mit 14 Prozent ist derzeit auf Platz drei (Stand 2010).

Führende Vertreter der Silberminen dieser Länder rechnen damit, dass sich an dem Ungleichgewicht des globalen Silbermarktes auf Jahre hinaus nicht viel ändern wird. Die Nachfrage nach Silber wird auch auf lange Sicht das Angebot übersteigen. Dies gelte nicht zuletzt für die aus ökonomischer Sicht derzeit boomenden asiatischen Märkte China und Indien. Analysten sind daher von einem völlig überzeugt: Es wird noch für eine ganze Weile einen sehr starken Silbermarkt geben.

Rückgang der Silbervorkommen

Laut einer Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung, des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung sowie der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe beträgt die Reichweite der Silberressourcen nur noch 29Jahre (Stand 2009). Somit ist mit einer Verknappung von Silber in den nächsten Jahrzehnten zu rechnen. Stabilster Abnahmebereich für das Edelmetall bleibt die Industrie.

Es ist daher mit einem Anstieg des Silberkurses zu rechnen.

Mit Gold und Silber Fonds in Silber investieren

Mit dem SOLIT Edelmetalldepot können Anleger beim Kauf von Goldbarren einen Einkaufsvorteil von bis zu 18% und bei Silberbarren sogar bis zu 37% gegenüber dem direkten Erwerb bei einem Edelmetallhändler erzielen. Neben dem Einkaufsvorteil besticht das SOLIT Edelmetalldepot durch ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept und einer attraktiven Besteuerung: Nach 12 Monaten Haltedauer kann die Wertsteigerung analog zum Direktinvestment steuerfrei vereinnahmt werden.

SOLIT Edelmetalldepot sparplanfähig

Das SOLIT Edelmetalldepot ist die clevere Alternative zum monatlichen Direktkauf von Gold und Silber: Statt auf teure Kleinbarren zu setzen, wird für Ihre monatliche Sparrate ein Bruchteil eines Großbarrens für Sie gekauft. So erhalten Sie Monat für Monat bis zu 32% mehr Gold für Ihr Geld.

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch!

Veröffentlicht von

  • nach Oben
  • Weitere Informationen einblenden
  • Weitere Informationen ausblenden
  • Bewerte diese Seite
     
     
     
     
     
     
     
    Bewerten
     
     
     
     
     
     
    9 Bewertungen
    89 %
    1
    5
    4.45
     

Pressestimmen

 

Kundenstimmen bei...